Über mich

Hallo, ich bin Stine


Schon während meiner Schulzeit und auch meines Studiums habe ich diverse Grafik-Aufträge angenommen und mich selbständig gemacht. Dazu kam im Laufe der Zeit das Fotografieren und mein Papeterie-Label “sonst noch was?“. Meine Erfahrungen als Freelancerin, Gründerin und “One-Woman-Show“ bringe ich regelmäßig in meine Arbeit als Grafikerin mit ein und kann dich auf deiner Reise in die Selbständigkeit mit Know-How und Empathie unterstützen.

Was mir wichtig ist

Fokus

Ich fokussiere mich gern auf meine Aufgaben und nehme daher nicht mehr als max. 2 Aufträge zeitgleich an. Damit stelle ich sicher, dass jeder Job die nötige Aufmerksamkeit bekommt und wir langfristige, nachhaltige Ergebnisse erarbeiten.

Freundlichkeit

Wir sind ein Team mit dem gemeinsamen Ziel, dich und dein Projekt voranzubringen. Ein freundlicher, großzügiger und ehrlicher Umgang sind daher für mich die absolute Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Kommunikation.

Balance

Kreative Arbeit braucht immer auch seine Ruhephasen und Ausgleich. Mir ist meine mentale Gesundheit sehr wichtig und sie ist die Basis für gute Ergebnisse. Daher habe ich feste Bürozeiten und bin auch am Wochenende oder im Urlaub nicht erreichbar.

Was ich nicht (mehr) mache

Fotoshootings // Hochzeitsfotografie // Webdevelopment mit Elementor

Was ich privat so mache

Ich mags ruhig und entspannt – das Meer ist mein Lieblingsort, aber ich liebe es auch, Zuhause zu sein. Mich machen Kleinigkeiten glücklich: Kinoabend mit meiner Familie, Schokokuchen oder der Geruch von frisch gemähtem Gras. Seit dem Re-Brand von “maschenfein“ habe ich das Stricken wieder für mich entdeckt und hänge seitdem quasi an der Nadel. Es ist tatsächlich die ultimative Entspannung und dabei kommt noch etwas Schönes rum. Win-Win also.

Ich schaue ganz viele Video-Tutorials und Anleitungen zur Entspannung, weil ich einfach gern etwas dazulerne. Oder Audiokommentare zu Filmen. Meine Lieblings-Podcasts sind “99%invisible“, “Sidedoor“, “Drinnies“, “We can do hard things“, “Flexikon“, “Lage der Nation“, “Hotel Matze“ und “Fest & Flauschig“. Die Liste ist aber eigentlich noch länger… Ich liebe Terry Pratchett (vor allem die Nachtwache) und lese bzw. höre alle Bücher in regelmäßigen Abständen, auch wenn ich sie inzwischen stellenweise mitsprechen kann.

Ich zeichne und male wahnsinnig gern (aber zu selten). Ich liebe Meisterstudien, weil man da einfach so viel lernen kann. Weil ich aber keinen Platz für Leinwände habe und auch keinen Bock auf Lösemittel, male ich digital in Photoshop und Procreate. Gezeichnet wird aber immer noch die meiste Zeit analog.

Arbeite mit mir

Du möchtest deine Marke mit mir aufs nächste Level heben, ein Grafikprojekt realisieren oder ein Buchcover gestalten?

Instagram

//

Pinterest

//

Impressum

//

Newsletter

© Copyright 2022 Stine Wiemann. // Alle Rechte vorbehalten. // AGBs & Datenschutz